Glossar

Hier findest Du eine Reihe von wichtigen Begriffen rund um die Welt der agilen Methoden und digitalen Transformation.

A*/

Accelerator

Förderprogramme für Start-ups: Accelerator (wörtlich Beschleuniger) haben eine ähnliche Funktion wie Inkubatoren, allerdings mit einem zeitlich gestrafften Programm. Sie richten sich an Startups, die sich ganz am Anfang befinden und oft nur eine Geschäftsidee haben.

A*/

Agile Coach

Als Agile Coach (deutsch: agiler Coach) bezeichnet man oft einen erfahrenen Berater, welcher Gruppen oder Einzelpersonen dabei unterstützt, Agile Methoden und Instrumente auch zu leben und somit anpassungsfähig und vor allem selbstlernend zu werden.

A*/

Agile Leadership 

Der Begriff der agilen Führung beschreibt einen modernen Führungsstil, der sich an den Werten und Prinzipien der Agilen Methoden bzw. des Agilen Manifests orientiert. Agile Führung ist das Handwerk, den richtigen Kontext für die Selbstorganisation zu schaffen. Eine Umgebung, in der agile Teams zusammenarbeiten, voneinander lernen, schnelles Feedback von Benutzern oder Kunden erhalten und sich auf Qualität und kontinuierliches Lernen konzentrieren.

A*/

Agile Methoden

Das Ziel einer agilen Methode ist es, Projekte in einer bestimmten Art und Weise zu managen und sich dabei auf die agilen Techniken, Prinzipien und Werte (siehe auch Agiles Manifest) zu stützen. Die Agile Methoden zeichnen sich im Wesentlichen durch Kundenzentrierung aus. Sie sind von Co-Creation, iterativen Vorgehen, Prototyping und Testing geprägt. Weit verbreitet sind Design Thinking, Business Model Generation, Lean Startup, Kanban und Scrum.

A*/

Agiles Manifest

Das agile Manifest bildet das theoretische Fundament aller agilen Methoden. 2001 trafen sich 17 renommierte Softwareentwickler in Utah und veröffentlichten folgende Paradigmen:

  • Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge

  • Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation

  • Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung

  • Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans

Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein.


 

(mehr: http://www.agilemanifesto.org/)

A*/

Ambidextrie

Ambidextrie ist die Fähigkeit, sowohl die rechte als auch die linke Hand gleich gut zu benutzen. Im Unternehmenskontext bedeutet es die Vereinigung zweier gegensätzlicher (lat.: ambo "beide", dexter "rechte Hand" Beidhändigkeit) Denk- und Handlungsweisen. Besonders anpassungsfähige Organisationen (nach Duncan, 1976 und James March, 1991) beherrschen einerseits die Optimierung des bestehenden Kerngeschäftes (exploitation), bei gleichzeitiger Erreichung von Innovationen (exploration). Ersteres bedarf klarer Strukturen, Prozesse, Regeln etc. Innovation hingegen benötigt kreative Freiräume und das Brechen von Regeln, (Denk-) Mustern und Routinen.

A*/

Artificial Intelligence

In Arbeit 

B*/

Blockchain

In Arbeit

B*/

Business Model Canvas

Das Business Model Canvas (BMC) ist ein Poster (engl.: canvas = Leinwand), welches dabei unterstützt, Geschäftsmodelle übersichtlich darzustellen und weiterzuentwickeln. 

 

Das Business Model Canvas besteht aus 9 Feldern:

  1. Kundensegmente

  2. Value Proposition (Wertversprechen)

  3. Vertriebskanäle

  4. Kundenbeziehungen 

  5. Einnahmequellen

  6. Schlüsselaktivitäten

  7. Schlüsselressourcen

  8. Schlüsselpartner

  9. Kostenstruktur

 

(mehr: https://www.strategyzer.com)

B*/

Business Model Generation

In Arbeit

C*/

Canvas

In Arbeit

C*/

Cynefin-Modell

Das Cynefin-Modell von Dave Snowden ist gut dafür geeignet, um zu erklären, für welche Einsatzgebiete sich agile Methoden besonders gut eignen. 

Snowden hat in seinem Modell vier Bereiche oder auch Domänen beschrieben, die uns helfen können Situationen oder auch Systeme zu beschreiben: einfach, kompliziert, komplex, chaotisch. Mit dem Modell lässt sich gut ableiten, welche Entscheidungswege in welcher Situation am besten eingeschlagen werden sollten.

 

(mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/Cynefin-Framework)

D*/

Daily Standup

Das Daily kommt aus dem Scrum und ist ein 15-minütiges Meeting für das Scrum Team. Es findet an jedem Arbeitstag statt, im Idealfall zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Das Treffen dient dem Team dazu, die Tätigkeiten zu teilen und mögliche Hindernisse ("Impediments") im Team zu kommunizieren, um notwendige Aktionen möglichst sofort einzuleiten. Daily Scrum zählt wie Sprint Planning, Sprint Review und Sprint Retrospektive zu den Scrum Events.

 

(mehr: https://www.scrum.org/resources/what-is-a-daily-scrum)

D*/

Design Thinking

Design Thinking ist eine strukturierte Herangehensweise an Innovation, die durch multidisziplinäre Teams, flexible Arbeitsumgebungen und einen kreativen Prozess kunden- bzw. nutzerzentrierte Produkte und Services schafft.

Als Methode wurde Design Thinking u.a. von Stanford Professor Larry Leifer und David Kelley, Gründer der Design- und Innovationsagentur IDEO begründet. Seit 2007 fördert das Hasso Plattner Institut die Erforschung und Umsetzung von Design Thinking an der School of Design Thinking (d.school). 

(mehr: https://dschool.stanford.edu/resources/design-thinking-bootleg)

D*/

Dev. Team

In Arbeit

E*/

Exponentielles Wachstum

In Arbeit

G*/

Golden Circle

 „People don’t buy what you do. They buy why you do it.“ Dieser Satz beschreibt den Kern des Golden Circle Modells, das Autor Simon Sinek entwickelt hat. Mit dem Golden Circle Konzept können Firmen die Sinnfrage („Purpose“) beantworten und darstellen. 

Die Philosophie hinter dem “Why, How, What”-Modell ist nicht wirklich neu gewesen. Das St. Galler Management Modell basiert im Kern auf einer identischen Struktur. 

H*/

Holokratie

In Arbeit

I*/

Ideation

In Arbeit

I*/

Inkubator

In Arbeit

K*/

Kanban

Der Begriff Kanban stammt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie Signalkarte. Das 1947 von Taiichi Ohno, dem Erfinder des Toyota-Produktionssystems, entwickelte Kanban ist eine Umsetzung des als Pull- oder Hol-Prinzip bekannten Steuerungsverfahrens in der Produktion bzw. Fertigung.

Kanban wird inzwischen auch als Agile Methode anerkannt. Zentrum der Methode ist das Kanban-Board und damit die Visualisierung der Arbeitsschritte. Aufgaben werden in kleine Schritte geteilt und nacheinander abgearbeitet. Dazu kennt man in Kanban auch den passenden Slogan: „Stop starting – start finishing!“ 

(mehr: https://resources.kanban.university/guide/)

L*/

Lean Management

In Arbeit

L*/

Lean Production

Lean Production, die so genannte "schlanke" Produktion wurde durch den Autohersteller Toyota berühmt. Das Prinzip des schlanken Denkens hat zu einem radikalen Kurswechsel in den Wertschöpfungsketten und der systematischen Fertigung geführt. Wesentliche Merkmale der Methode sind die Beschleunigung der Durchlaufzeiten, die Just-in-Time-Produktion, die Bestandskontrolle, die Nutzung von Wissen und die Eigenverantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters. 

L*/

Lean Startup

Bei der Lean Startup-Methode wird eine Geschäftsidee, ein Produkt oder eine Dienstleistung entworfen und so schnell wie möglich auf den Markt gebracht (MVP). Ziel ist es, aus dem Kundenfeedback so früh wie möglich Rückschlüsse für die Weiterentwicklung und ggf. Umgestaltung (Pivot) des Produktes ziehen zu können, um Kosten und Zeit zu sparen. Dies geschieht durch gezieltes, iteratives Testen wichtiger Faktoren des Produktes, wie z.B. Preisgestaltung, Vertriebswege und Designmerkmale. Dieser Prozess wird ständig wiederholt, so dass ein Build-Measure-Learn Zyklus entsteht, der das Produkt nahe an den Bedürfnissen des Kunden entwickelt.

(mehr: https://hbr.org/2013/05/why-the-lean-start-up-changes-everything)

L*/

Lean Canvas

Das Lean Canvas wurde vom Lean Startup-Experten Ash Mayura (u.a. Autor von “Running Lean”) weiterentwickelt. 

(mehr: https://blog.leanstack.com/why-lean-canvas-vs-business-model-canvas-af62c0f250f0)

M*/

Market-Product-Fit

In Arbeit

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

04/

Design Thinking

Hi Alex, in diesen Elementen kannst du dein Glossar aufbauen und deinen Kunden bzw. den Besuchern deiner Webseite nützliche Informationen aus deiner Welt mitteilen. Kannst hier einfach reinklicken und den Text bearbeiten. Das gleiche gilt auch für die Überschriften. 

Kontakt

Daiserstraße 2

81371 München​​

Tel: +49-89-23024934

hello@alexandersattler.com

  • Xing Coaches + Trainer
  • White Xing Logo
  • White LinkedIn Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon
Ready to talk?

© 2020 by Alexander Sattler Consulting